Schwingungsmessung nach DIN 4150

Vibrationen und Erschütterungen bei Abbruch- und Tiefbauarbeiten

Beim Abbruch von Bauwerken und bei Tiefbauarbeiten, bspw. der Baugrubenherstellung, können Vibrationen und Erschütterungen mit Hilfe der Schwingungsmessung im Umfeld kontrolliert und dadurch verringert werden. Besonders in Innenstädten wirken sich die entstehenden Schwingungen jedoch auf unterschiedliche Weise negativ aus. Es können bauliche Schäden, Ausfälle bei technischen Anlagen und psychische Belastungen der dort wohnenden und arbeitenden Menschen auftreten. 

Schwingungsmessung DIN 4150

Messtechnische Überwachung von Vibrationen und Erschütterungen beim Abbruch – Schwingungsmessung nach DIN 4150

Daher wird von Behördenseite in Abbruch- und Baugenehmigungen regelmäßig die Einhaltung der Anhaltswerte der „DIN 4150 – Erschütterungen im Bauwesen“, insbesondere „Teil 3 – Einwirkungen auf bauliche Anlagen“ zur Auflage gemacht. Um die Einhaltung nachzuweisen, ist eine entsprechende Schwingungsmessung in den betroffenen Gebäuden sinnvoll. Erst die normgerechte Erfassung und Auswertung nach DIN 4150 sowie die fachliche Interpretation der Messergebnisse können finanzielle und rechtliche Risiken sowie unnötige Auseinandersetzungen zwischen Bauherr und Nachbarn erheblich verringern oder ganz vermeiden.

 

Vibrationen und Erschütterungen durch Bautätigkeit

Im Rahmen von Abbruchmaßnahmen und Baugrubenerstellungen wird zunehmend ein umfassendes Bauwerksmonitoring durch verschiedenen Messungen erforderlich. Außer statischen Messgrößen wie Setzungen, Deformationen und Drücken kommt dynamischen Kräften in Form von dauerhaften Vibrationen (Ramme, Stemmmeißel, Bohrgeräte etc.) und kurzzeitigen Erschütterungen (Schläge / Stöße durch herunterfallende Teile, Zertrümmerung etc.) eine wesentliche Bedeutung bei der messtechnischen Überwachung zu.

 

Risiken bei technischen Anlagen

Zunächst gilt für erschütterungsempfindliche technische Anlagen (Server, Verkehrssteuerungsanlagen, Telekommunikationssysteme) die höchste Priorität bei der Vermeidung von dauerhaften Vibrationen und kurzzeitigen Erschütterungen durch Abbruch- und Bautätigkeiten, die Ausfälle verursachen könnten. Schäden entstehen aber nicht allein durch beschädigte Komponenten und deren Reparatur. Das größte Schadenspotential liegt in den unmittelbar auftretenden, fast unabsehbaren Folgen durch Arbeitsausfälle, Datenverlust etc. Eine messtechnische Kontrolle durch die Schwingungsmessung ist oftmals unerlässlich und sollte allein schon zur eigenen Absicherung immer durchgeführt werden.

 

Schwingungsmessung nach DIN 4150-3 bzgl. Einwirkungen auf Bauwerke

Bei den meisten Bauvorhaben ist es ausreichend, gemäß der oben erwähnten DIN 4150 – Erschütterungen im Bauwesen, Teil 3 durch eine Schwingungsmessung die Immissionen bei benachbarten Gebäude und ggf. bei erdverlegten Rohrleitungen zu ermitteln. Die von uns durchgeführte Schwingungsmessung gewährleistet eine frühzeitige Feststellung von potentiell bauwerksunverträglichen, dynamischen Einwirkungen. Dadurch können Rissschäden in Wänden und Decken, Ablösungen von Putz oder Bauteilen oder sogar Setzungen des Gebäudes verlässlich vermieden werden.

 

Schwingungsmessung nach DIN 4150-2 bzgl. Einwirkungen auf Menschen

Zusätzlich können Messungen und Auswertungen gemäß DIN 4150, Teil 2 – Einwirkungen auf Menschen in Gebäuden erforderlich sein. Dabei handelt es sich häufig um eine kurzzeitige Schwingungsmessung, die unsere Messingenieure erläuternd begleiten. Die Durchführung der Messung und eine umfassende Information über die Bautätigkeiten und die daraus resultierenden Erschütterungen führen in der Regel bereits zu einer Verringerung der subjektiv sehr störend bis beängstigend wahrgenommenen Einflüsse.

 

Schwingungsmessung als Beweissicherung

Die dauerhafte messtechnische Überwachung von Vibrationen und Schwingungen ermöglicht zudem eine gesicherte Datengrundlage im Sinne der Beweissicherung. Es können somit zeitliche bzw. kausale Zusammenhänge zwischen Bauarbeiten, Messdaten der entsprechenden Erschütterungen und eintretenden Schäden zu einen hergestellt, zum anderen aber auch sehr einfach ausgeschlossen werden. Um eine dauerhafte, problemlose Überwachung zu gewährleisten, setzen wir robuste, baustellengeeignete Messysteme (z.B. Sigicom) ein.

Umfang und Vorteile

Um teure Unterbrechungen aufgrund von vermeintlich schädigenden Erschütterungen zu vermeiden und einen kontrollierten Bauablauf diesbezüglich sicherzustellen, sollten die Messdaten der Schwingungsmessung nach Möglichkeit lückenlos erfasst und bereitgestellt werden.

  • automatische Schwingungsmessung über 24-Stunden an allen Wochentagen in den betroffenen Gebäuden beim Abbruch mit Großgerät und relevanten Tiefbauarbeiten
  • Aufzeichnung des örtlichen Erschütterungsniveaus einige Tage vor und nach den potentiellen Einwirkungen zur Absicherung eines schlüssigen Beweisverfahrens
  • Anpassung der Messdauer an die Dauer der relevanten Bautätigkeit und der zu erwartenden Erschütterungen zur wirtschaftlichen Optimierung
  • Alarmfunktion beim Überschreiten vordefinierter Grenzwerte und Benachrichtigung per SMS / E-Mail zur frühzeitigen Abwendung und Verringerung möglicher negativer Einflüsse
  • automatisierte Datenfernübertragung, Datenspeicherung und unmittelbare Auswertung der Messwerte gem. DIN 4150
  • transparente Online-Darstellung der Schwingungsmessung auf einer passwortgeschützten, verschlüsselten Internetseite zur sofortigen Anzeige am PC oder auf mobilen Geräten

Unsere Leistungen

  • Erstellung von Messkonzepten und Alarmplänen mit Vermeidungsmaßnahmen
  • Abstimmungen mit Behörden für Abbruch- und Baugenehmigungen
  • Koordination mit Bauleitung, Statikern und ausführenden Firmen
  • Installation, Betrieb und Überwachung von autarken, baustellengeeigneten Messsystemen zur Schwingungsmessung
  • Aufbereitung und Bewertung von Messergebnissen
  • Erstellung von technischen Berichten und Gutachten zur Schwingungsmessung nach DIN 4150

Projektbeispiele

  • Neubau „Coeur Cologne“ in Köln – Schwingungsmessung mit bis zu 9 Messsystemen in 4 Nachbargebäuden und in der U-Bahn-Haltestelle „Breslauer Platz“
  • Neubau „Gürzenich-Quartier„, Köln – Schwingungsmessung mit bis zu 11 Messsystemen in 5 Nachbarhäusern, im historischen „Gürzenich“, im Fernwärmekanal und im U-Bahn-Tunnel
  • Wohnhaus in Köln – Schwingungsmessung zur Überwachung von unsachgemäßen Rammarbeiten / Spundwandeinbau auf der benachbarten Baustelle als Beweissicherung

 

Haben Sie Fragen zur Schwingungsmessung?

Rufen Sie uns an

C. Rump, Ansprechpartner Schwinungsmessung
Ihr Ansprechpartner
Herr Christoph Rump
Dipl. Ing. (FH)

Hier finden Sie Informationen zur  Erschütterungen bei Abbruch- und Tiefbauarbeiten – Schwingungsmessung DIN4150 pdf(175KB)

 

Angebotsanfrage Erschütterungsmessung

Ihr Name*
Ihre Telefonnummer*
Ihre E-Mail-Adresse*

Ihre Adresse (optional)

Ihre Adresse (Adressvervollständigung)
Straße
Hausnummer
Stadt
PLZ
Bundesland
Land
Projektbezeichnung*

Projektadresse*

Projektadresse (Adressvervollständigung)
Straße*
Hausnummer*
Stadt*
PLZ
Bundesland
Land
Art der Erschütterungsmessung (optional)


Anzahl der Messobjekte/Häuser (optional)
Anzahl der Messgeräte (optional)
Dauer der Messung (optional)
Terminwunsch
Sonstiges
Upload Lageplan zum Projekt (optional)

 

entfernen

entfernen

entfernen

Weiteres Dokument hinzufügen

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage einverstanden (Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise).



47 Jahre
am Markt

Die KÜHN Geoconsulting® GmbH ist ein unabhängiges Gutachterbüro, das seit mehr als 47 Jahren in den Bereichen Baugrundberatung und Altlastensanierung tätig ist.


Ingenieurquote
78%

Mit einer Ingenieurquote von 78% Prozent und einem Stamm von über 30 langjährigen Mitarbeitern sind wir in der Lage auch Großprojekte stets zuverlässig, termingerecht und nach höchsten Qualitätsstandards zu bedienen.


Erfahrung aus 18.500 Aufträgen

Mit der Erfahrung aus mehr als 18.500 Aufträgen, vom Einfamilienhaus bis zum Bürohochhaus, erarbeiten unsere Mitarbeiter professionelle, kunden- und praxisorientierte Lösungen.


Zertifizierte
Ingenieure

Zertifizierungen und Weiterbildungen sind fester Bestandteil unserer Unternehmenskultur. Damit Sie bei uns immer die besten Lösungen auf dem neuesten Stand der Technik erhalten.


Beste
Referenzen

Firmen für die wir bereits Projekte und Aufträge abgewickelt haben und die uns ihr Vertrauen schenken sind u.a. HochTief, Deutsche Leasing, Vodafon oder die Stadt Köln. Dies ist nur eine kleine Auswahl. Fragen Sie uns gerne nach weiteren Referenzen.

Geoconsulting

Geoconsulting